SEO

Local SEO: Google-Suche zeigt weniger Maps-Resultate an

Google hat Anfang August 2015 ein wichtiges Update des Local Snack-Packs (Maps-Resultate in den Suchmaschinen-Resultatseiten) eingeführt. Dieses Update führt zu einer grösseren Konkurrenz in der lokalen Suche. Für lokale Unternehmen ist es nun noch wichtiger, ihre Webseiten zu optimieren.

Dieses Update wird als das grösste Google-Update für die lokale Suche seit dem Pigeon-Update eingestuft. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen alle Änderungen und die ersten Auswirkungen aufgrund von Klick-Tests.

Das neue Local Snack-Pack

Die wichtigste Änderung besteht darin, dass in der Desktop-Suche anstatt sieben Maps-Resultaten nur noch drei erscheinen. Somit passt Google die Desktop-Suche der mobilen Suche an, wo schon länger drei Maps-Resultate angezeigt werden.

Die folgenden Beispiele zeigen das Local Snack-Pack für eine Suche nach einem Coiffeur in Zürich auf Desktop und auf Mobile.

Desktop
Google Local Snack-Back bei einer Suche nach "Coiffeur Zürich" auf einem Desktop-Gerät

Mobile
Google Local Snack-Pack bei einer Suche nach einem Coiffeur in Zürich auf dem Smartphone

Zusätzlich zur Umstellung auf drei Maps-Resultate auf allen Geräten hat Google einige weitere Anpassungen bei den Local Snack-Packs vorgenommen:

  • Adressen: Google zeigt nicht mehr die kompletten Adressen an, sondern nur den Strassennamen. Die Nutzer müssen auf das Resultat klicken, um die vollständige Adresse und die Telefonnummer zu erhalten. Glücklicherweise bleibt der «Anruf»-Button in der mobilen Suche erhalten.
    Anzeige der Adresse in den neuen Google Snack-Pack-Resultaten
  • Bewertungen: Im neuen Local Snack-Pack gibt es neu die Option, nach Bewertungen zu filtern. Entsprechend werden Bewertungen für lokale Unternehmen noch wichtiger. Die ausgewiesenen Bewertungen kommen von Google+. Dies unterstreicht, dass Google+ / Google My Business relevant bleibt.
    Filter nach Bewertungen in den neuen Google Snack-Pack-Resultaten
  • Bezahlte Resultate: Google testet aktuell gesponserte Maps-Resultate. Dies könnte also in der Zukunft eine Marketing-Möglichkeit werden. Aktuell sind diese «Home Service-Anzeigen» aber nur in San Francisco und für die folgenden zwei Berufsfelder verfügbar: Klempner und Schlosser.

Klick-Tests für die neuen Local Snack-Packs

Casey Meraz von Juris Digital hat einige Tests durchgeführt, um herauszufinden, wohin Benutzer auf Suchresultatseiten mit den neuen Google Local Snack-Packs am häufigsten klicken. Die wichtigsten Ergebnisse dieser Tests sind:

  1. Bewertungen sind entscheidend: In jedem Test-Szenario haben Resultate mit Bewertungen die meisten Klicks erzielt.
  2. Organische Resultate vs Local Snack-Pack: Wenn ein organisches Resultat oberhalb des Local Snack-Packs erschien, hat die Mehrheit der Nutzer auf das organische Resultat geklickt. Wenn sich das organische Resultat jedoch unterhalb des Local Snack-Packs befand, haben die Benutzer eher auf die Maps-Resultate geklickt. Wenn die Resultate im Local Snack-Pack aber über keine Bewertungen verfügten, klickten die Testpersonen doch eher auf das organische Resultat, auch wenn es sich unter dem Local Snack-Pack befand.
  3. Klicks auf «Weitere»: In jedem Test-Szenario gab es einige Personen, die auf den Link geklickt haben, um weitere lokale Einträge abzurufen. Auch wenn sich Ihr Unternehmen also nicht unter den ersten drei Resultaten befindet, bleibt eine gewisse Chance, gefunden zu werden. Trotzdem sollten Sie auf eine Ranking-Position unter den ersten drei hinarbeiten, um eine möglichst hohe Sichtbarkeit und möglichst viele Klicks zu erzielen.

Es gilt zu beachten, dass diese Tests lediglich einige erste Implikationen zum Nutzerverhalten in Bezug auf die neuen Local Snack-Packs liefern. Es sind weitere Studien notwendig, um verlässliche Schlussfolgerungen ziehen zu können.

Konsequenzen für Ihre Webseite

Da die Local Snack-Packs nun nur noch drei anstatt sieben Resultate enthalten, steigt die Konkurrenz in der lokalen Suche. Folglich ist es für lokale Unternehmen nun noch wichtiger, ihre Webseiten in Bezug auf SEO zu optimieren. In den folgenden Blog Posts haben wir zusammengefasst, wie Sie Ihre Webseite optimieren können:

 

Haben Sie Fragen zu Local SEO? Senden Sie mir gerne eine E-Mail.