SEO

Local SEO: Ranking-Faktoren 2015

Kürzlich haben wir Sie über die wichtigsten SEO-Ranking-Faktoren sowie die Trends für das Jahr 2015 informiert. Für Webseiten mit lokaler Ausrichtung wie Geschäfte, Hotels und Restaurants müssen zusätzlich die Ranking-Faktoren für die lokale Suche berücksichtigt werden. Moz hat nun die Studie zu den lokalen Ranking-Faktoren 2015 veröffentlicht.

Lokale Ranking-Faktoren 2015

Die folgende Grafik zeigt den Einfluss der unterschiedlichen Ranking-Faktoren nach Kategorien.

Local SEO Ranking Factors 2015

Gemäss der Studie sind also die folgenden Ranking-Faktoren relevant:

  1. On-Page-Signale, wie beispielsweise das Vorhandensein der NAP-Daten (Name, Address, Phone), die Verwendung von Keywords im Title-Tag und die Domain-Authority.
  2. Link-Signale
  3. Google My Business-Signale
  4. Externe lokale Signale, zum Beispiel die Erwähnung auf relevanten Portalen wie Yelp und die Konsistenz der NAP-Daten über verschiedene Plattformen.
  5. User-Signale und mobile Signale, wie zum Beispiel die Klickrate und Klicks auf den Anruf-Button.
  6. Review-Signale
  7. Personalisierung
  8. Social-Signale

Gegenüber der Studie 2014 fällt auf, dass hauptsächlich die Link-Signale, die User-Signale und die mobilen Signale an Bedeutung gewonnen haben.

Trends bei den lokalen Ranking-Faktoren

Schaut man die einzelnen Faktoren im Detail an, gilt es insbesondere die folgenden Entwicklungen bei den lokalen Ranking-Faktoren zu berücksichtigen:

  • Qualität und Autorität werden immer wichtiger: Gesamthaft gesehen wird der Google-Algorithmus immer besser darin, qualitativ schlechte Inhalte zu identifizieren. Entsprechend muss der Fokus auf die Qualität aller oben aufgeführten Ranking-Faktoren wie Meta-Tags, Links und Google My Business-Daten sowie die Autorität der Domain und der Social Media-Profile liegen.
  • Google+ verliert an Bedeutung: Während Google+ generell nach wie vor ein relevanter Ranking-Faktor ist, verliert es in der lokalen Suche an Einfluss. Weiterhin wichtig für die lokale Suche bleibt aber Google My Business.
  • User-Signale gewinnen an Bedeutung: Der wichtigste Faktor in Bezug auf die User-Signale ist die Klickrate. Weitere relevante Signale sind die Zeit, die nach dem Klick auf der Site verbracht wird und die Vermeidung von Pogo-Sticking (der Nutzer klickt auf ein Suchresultat, findet aber nicht die gewünschten Informationen und kehrt deshalb zur Suchresultat-Seite zurück).
  • Qualität der Erwähnungen: Die externen lokalen Signale, zu denen auch die Erwähnungen auf anderen Webseiten gehören, haben generell zwar etwas an Einfluss verloren. Die Qualität der Erwähnungen bleibt aber ein sehr wichtiger Ranking-Faktor. Es ist die Quantität, die zugunsten der Qualität an Einfluss verliert.
  • Qualität der Links: Bei den Links sieht man ebenfalls eine Fortsetzung des Trends von Quantität zu Qualität. Qualitäts-Signale wie die Diversität der Link-Quellen, Links mit lokaler Relevanz sowie das Vorhandensein des Ortes und des Produktes oder der Dienstleistung im Anchor-Text haben an Einfluss zugenommen.

 

Berücksichtigen Sie diese Faktoren für die Optimierung Ihrer Webseite in der lokalen Suche. Alle Ergebnisse der Studie finden Sie auf der Webseite von Moz.

Haben Sie noch Fragen oder benötigen Sie Unterstützung bei Local SEO? Dann senden Sie mir gerne eine E-Mail.

 

Quelle Titelbild: exvan