Online Marketing | Web Analytics

Google Analytics Tutorial: Vergleichen Sie Kosten und Performance Ihrer Online Marketing-Kanäle

Verschwenden Sie Ihr Marketing-Budget für ineffektive Kampagnen? Wie können Sie die Performance und die Kosten Ihrer AdWords-, Facebook-, Bing-, Newsletter- oder anderen Marketing-Kampagnen in einem Report einfach vergleichen?

Wir haben eine einfache Lösung für Sie: importieren Sie die Daten Ihrer Nicht-Google-Kampagnen in Google Analytics. Dies ermöglicht Ihnen die Nutzung des Kostenanalyse-Reports (Cost Analysis), mit dem Sie all Ihre Marketing-Kampagnen in Bezug auf unterschiedliche Kennzahlen vergleichen können: Sessions, Impressionen, Klicks, Klickrate (CTR), Kosten pro Klick (CPC) und Kosten.

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen eine einfache Methode auf, wie Sie Ihre Kampagnen-Daten in Google Analytics hochladen können, um die Kostenanalyse-Reports zu verwenden.

1. Nutzen Sie benutzerdefinierte Kampagnen-URLs.

Zuerst müssen Sie sicherstellen, dass alle URLs, die Sie in Ihren Kampagnen verwenden, UTM-Tags haben. Die meisten Kampagnen-Tools generieren UTM-Tags automatisch. Wenn dies nicht der Fall ist, sollten Sie Ihre Kampagnen mit Hilfe des Google URL-Builders manuell taggen.

2. Erstellen Sie ein Excel-Template für Ihre Kampagnen-Daten.

Google Analytics kann ein Excel-Template für Ihren Datensatz erstellen.

  1. Klicken Sie im Verwalten-Bereich Ihrer Google Analytics-Property auf «Datenimport».
  2. Klicken Sie auf «+ Neuer Datensatz».
  3. Wählen Sie «Kostendaten» und dann «Nächster Schritt» aus.
  4. Geben Sie dem Datensatz einen Namen und wählen Sie aus, welche Google Analytics-Datenansicht (View) Zugriff darauf haben soll.
  5. Nutzen Sie die Datensatzschema-Optionen um auszuwählen, welche Spalten Sie haben möchten. Sie sollten mindestens «Kosten» auswählen. Wenn Sie weitere relevante Daten zu Ihren Kampagnen haben, sollten Sie diese ebenfalls inkludieren.
  6. Wählen Sie «Addieren» oder «Überschreiben» aus. Wenn Sie «Addieren» wählen und neue Daten hochladen, zum Beispiel für Januar, wird der neue Datensatz zu den bereits vorhandenen Januar-Daten hinzugefügt. Wenn Sie » Überschreiben» wählen, ersetzen die neuen Januar-Daten alle bisher hochgeladenen Datensätze für Januar.
  7. Klicken Sie auf «Speichern».
  8. Klicken Sie auf «Schema abrufen». Google Analytics erstellt nun ein Header für das CSV-Dokument und ein Excel-Template für das Schema. Klicken Sie auf «Schemavorlage herunterladen» und Sie erhalten eine Excel-Datei, in die Sie Ihre Daten einfüllen können. 
Google Analytics Cost Data Import - Data set schema

3. Fügen Sie die Kampagnen-Daten ins Excel-Template ein.

Nutzen Sie Excel, um das Schema-Template, das Sie soeben heruntergeladen haben, zu öffnen. Sie werden sehen, dass die Spalten-Überschriften bereits vorhanden sind – Sie müssen also nur noch die Daten-Zeilen einfügen. Einige wichtige Guidelines, die Sie beachten sollten:

  • Für Daten müssen Sie das Format YYYYMMDD benutzen. 20150702 bedeutet also zum Beispiel 2. Juli 2015.
  • Sie sollten die exakt gleiche Schreibweise inklusive Gross- und Kleinschreibung für das Medium und die Quelle (Source) verwenden, die Sie in den UTM-Tags für Ihre Kampagnen nutzen.
  • Kosten sollten keine Währungs-Angaben, keine Kommas und keine Tausender-Trennstriche enthalten und zwei Dezimal-Stellen beinhalten. Das Format für Zahlen sollte also wie folgt aussehen: 1534.25

Wenn Sie alle Kampagnen-Daten eingetragen haben, speichern Sie die Datei im CSV-Format. 

Google Analytics Cost Data Import - Excel Template

4. Laden Sie die CSV-Datei in Google Analytics hoch.

  1. Gehen Sie zum Admin-Bereich Ihrer Google Analytics-Property und klicken Sie auf «Datenimport».
  2. Klicken Sie auf «Uploads verwalten».
  3. Klicken Sie auf «Datei hochladen».
  4. Wählen Sie Ihre CSV-Datei aus und klicken Sie auf «Hochladen».
Google Analytics Cost Data Import - Manage Uploads

5. Erstellen Sie Daten-Reports.

Nun können Sie die Kosten der Kampagnen, die Sie hochgeladen haben, im Kostenanalyse-Report sehen. Google Analytics Cost Analysis ReportDer Kostenanalyse-Report bietet Marketing-Experten eine gute Möglichkeit um zu sehen, welche ihrer Kampagnen sich auszahlen und welche mehr kosten als sie wert sind.

Dieses Tutorial beschreibt eine Methode, wie Sie die Daten in Google Analytics hochladen können. Es gibt aber viele Automatisierungs-Möglichkeiten, die mit der Hilfe erfahrener Entwickler implementiert werden können.

Senden Sie mir gerne eine E-Mail, wenn Sie Interesse an Kampagnen-Reports und anderen Tools für datengetriebenes Marketing haben.