Content Marketing | Online Marketing

5 Tipps für ein nachhaltiges Marketing

Eine nachhaltige Marketingkampagne ist eine einfache und wirksame Möglichkeit, umweltbewusste Aspekte Ihrer Marke zu vermitteln. Die Positionierung Ihrer Marke als nachhaltiges Vorbild kann jedoch nicht von heute auf morgen und auch nicht mit einer einzigen Kampagne erreicht werden. Nachhaltiges Marketing muss in vielen kleinen Schritten erfolgen und erfordert eine ganzheitliche Strategie für jedes Projekt oder Produkt. Dennoch gibt es ein paar Dinge, die Ihnen helfen, häufige Fallstricke zu vermeiden und die Sie bei der Planung Ihrer nächsten nachhaltigen Marketingkampagne beachten sollten.

Fünf Tipps für ein nachhaltiges Marketing:

1. Machen Sie Ihren Kunden zum Helden und Ihre Kundin zum Star

Stellen Sie die Verbraucher:innen in den Mittelpunkt Ihrer Marketingkommunikation. Ihre Kund:innen sind Held:innen, da sie nachhaltige Produkte verwenden und deren Auswirkungen auf unseren Planeten reduzieren, nicht Ihre Marke. Feiern Sie Ihre Kundschaft dafür, dass sie sich entschieden haben, Ihre Mission für Nachhaltigkeit zu unterstützen, oder dass sie einen Aufpreis für nachhaltige Materialien zahlen.

Sagen Sie nicht: Unsere Reinigungslösungen sind biologisch abbaubar und ungiftig.
Sagen Sie stattdessen: Jedes Mal, wenn Sie Ihr Bad mit unserer biologisch abbaubaren und ungiftigen Lösung reinigen, reduzieren Sie den Gehalt an schädlichen Chemikalien im Wassersystem.

2. Integrieren Sie Rückverfolgbarkeit in Ihre Kommunikation

Nachhaltigkeit geht Hand in Hand mit Rückverfolgbarkeit. Legen Sie Ihre Lieferkette offen und geben Sie den Verbraucher:innen die Möglichkeit, die Herkunft aller Bestandteile eines Produkts nachzuvollziehen. Geben Sie Einzelheiten über den Wasser- und Kohlenstoff-Fussabdruck eines Produkts an oder weisen Sie Ihre Tierschutzpolitik nach. Seien Sie ehrlich in Ihrer Berichterstattung. Auch wenn es kein perfektes Netto-Null-Kohlenstoff-Produkt ist, zeigt es, dass Sie sich Ihrer Auswirkungen bewusst sind und versuchen, diese so weit wie möglich zu minimieren.

Sagen Sie nicht: 100% nachhaltige Kaschmirwolle.

Sagen Sie stattdessen: Kaschmirwolle, zertifiziert von der Sustainable Fiber Alliance. Finden Sie heraus, aus welcher Region der Mongolei Ihr Pullover stammt, indem Sie Ihren individuellen Code in unsere Online-Rückverfolgbarkeitskarten eingeben.

 

3. Nachhaltige Lösungen sind ein Bonus.

Konzentrieren Sie sich weiterhin auf die Alleinstellungsmerkmale Ihres Produkts und nicht ausschliesslich auf die nachhaltigen Aspekte Ihres Produkts, nur weil diese besser für die Umwelt sind.

Sagen Sie nicht:  Unsere Badeanzüge werden zu 100 % aus recyceltem Kunststoff aus ausrangierten Fischernetzen hergestellt.

Sagen Sie stattdessen: Unsere Badeanzüge, die aus ECONYL® regeneriertes Nylon hergestellt werden, sind langlebig und bequem.

4. Transparenz und Rückverfolgbarkeit

Seien Sie spezifisch in Bezug auf das, was Sie tun, und kommunizieren Sie authentisch und transparent. Moderne und informierte Verbraucher:innen verlangen Transparenz und Authentizität. Sie wollen für Marken arbeiten und von Marken kaufen, die nachweislich den Bedürfnissen der Welt dienen. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie sich für Sie einsetzen werden, wenn Sie dies tun. Ihre Botschaften sollten ihnen das Gefühl geben, dass es sich lohnt, Sie zu unterstützen.

Sagen Sie nicht: Mit jedem Kauf pflanzen wir einen Baum.

Sagen Sie stattdessen: Mit Ihrem Kauf unterstützen Sie unser Aufforstungsprojekt in Madagaskar mit *Wiederaufforstungsprojektpartner einfügen*.

5. Bleiben Sie innovativ.

Seien Sie kreativ. Denken Sie sich Ihre bestehenden Produkte neu aus und entwickeln Sie neue Produkte. Suchen Sie weiter nach Möglichkeiten zur Verbesserung. Denken Sie über Ihre Lieferkette nach, und wenn Sie das geschafft haben, wenden Sie sich Ihrem Geschäftsmodell, Ihren Abläufen und Prozessen zu. Es wird immer einen Bereich geben, der verbessert und nachhaltiger gestaltet werden kann.

Sagen Sie nicht: Wir haben ein perfektes nachhaltiges Produkt.

Sagen Sie stattdessen: Jetzt, wo wir nachhaltige Materialien für unser Produkt haben, stellen wir die Energiequelle für die Maschinen auf erneuerbare Energien um. Wir werden unsere gesamte Kommunikation papierlos gestalten. Wir eliminieren Einweg-Plastik aus unseren Büroräumen.

Als Vermarkter:innen können wir grossen Einfluss auf die Verbraucher:innen und ihre Einkaufsgewohnheiten nehmen. Machen Sie es sich zur Aufgabe, das Bewusstsein für die sozialen und ökologischen Probleme zu schärfen, mit denen sich Ihre Marke befasst, und geben Sie Ihren Kund:innen die Informationen, die sie brauchen, um eine nachhaltige Entscheidung zu treffen.

Planen Sie eine nachhaltige Kampagne? Wir können Ihnen helfen!

Erfahren Sie mehr zu Brand Suitability